Bekleidung aus GORE-TEX® Material mit Paclite® Technologie ist dauerhaft wasserdicht, winddicht und stark dampfdurchlässig. Die extrem leichte und klein verpackbare Kleidung ist ideal zum Wandern, Radfahren und für andere Sportarten, bei denen es auf Gewicht und Stauraum ankommt. Sie hält bei anstrengenden Aktivitäten kühl und trocken; und sie wärmt, wenn es kühl oder gar kalt und windig wird. Kleidung aus GORE-TEX® Paclite® Material ist ein praktischer und bewährter Wetterschutz, der sich klein und leicht verpacken lässt.

GORE-TEX® Material mit Paclite® Technologie hat eine spezielle Konstruktion. Die GORE-TEX® Membran wird mit einem Außenstoff laminiert und dann mit einer Schutzschicht aus Kohlenstoff und einer Öl abweisenden Substanz überzogen. So erhält man ein extrem leichtes und klein verpackbares Material. Die spezielle GORE-SEAM® Tape-Technologie garantiert 100% wasserdichte Nähte.

Die GORE-TEX® Membran hat 1,4 Milliarden Poren pro Quadratzentimeter, die 20.000-mal kleiner sind als ein Wassertröpfchen. Da sie so klein sind, dass weder Wasser noch Wind von außen eindringen können, garantiert die Firma W.L. GORE, dass GORE-TEX® Kleidung Sie warm und trocken hält. Gleichzeitig sind sie aber rund 700-mal größer als ein Wassermolekül, sodass verdunsteter Schweiß entweichen kann und unter der Kleidung kein Treibhausklima entsteht.

Zu den entscheidenden Vorteilen von GORE-TEX® Materialien zählt ihre Haltbarkeit. Sie sind unglaublich robust und im Gegensatz zu anderen „wasserdicht-dampfdurchlässigen“ Stoffen, deren Dichtheit unter wiederholtem Waschen, mechanischer Beanspruchung, Hautfett oder Insektenschutzmitteln leidet, wird die Wasserdichtheit und Dampfdurchlässigkeit von GORE-TEX® Material unter allen Bedingungen garantiert. Da GORE-TEX® Kleidung ihre Eigenschaften lange bewahrt, kann man sie länger nutzen, was ein beträchtlicher ökologischer Vorteil ist. Die lange Nutzung der Kleidung führt zu erheblichen Einsparungen an Rohstoffen und Energie, die für die Herstellung mehrerer Produkte mit kürzerer Nutzungsdauer erforderlich wären.

Kein Herstellungsprozess ist absolut frei von Emissionen und sonstigen Auswirkungen auf die Umwelt. Die Materialabteilung der Firma W.L. Gore unternimmt jedoch erhebliche Anstrengungen, um die ökologischen Auswirkungen ihrer Fertigungsprozesse auf ein Minimum zu reduzieren. Alle ihre Produktionsstätten weltweit erfüllen hohe Umweltnormen und strenge Kontrollen garantieren, dass die örtlichen Vorschriften eingehalten oder übertroffen werden (z.B. Abluftreinigungsanlagen, lösungsmittelfreie Klebstoffe, Recycling von Produktionsabfällen und Abwasserreinigung). Die umweltrelevanten Auswirkungen der Herstellungsprozesse werden im Rahmen eines Umweltmanagementsystems nach ISO 14001 regelmäßig bewertet und begrenzt. Dieser Umweltstandard für Produktionsprozesse wurde 2010 weltweit in allen Gore Produktionsstätten eingeführt.

Alle Produktionsstandorte haben die bluesign® Prüfung bestanden und den bluesign Standard umgesetzt, der gewährleistet, dass die Verfahren sorgfältig gesteuert werden und mit den besten Umweltkontrollen ausgestattet sind. bluesign Technologies hat einen strengen, unabhängigen Standard für Sicherheit und Umweltschutz in der Textilproduktion entwickelt. Um mehr über bluesign zu erfahren, klicken Sie hier (http://www.bluesign.com)